Active Sourcing vs. Recruiting?!

08.04.2019 | Stefanie Rasel |

Active Sourc­ing beschreibt die Nutzung von sozialen und beru­flichen Net­zw­erken sowie von Daten­banken, Net­zge­mein­schaften und Such­maschi­nen zum Zweck der Per­son­al­gewin­nung.

Dabei geht es vor allem um die aktive Suche, Iden­ti­fizierung und Ansprache von qual­i­fizierten Kan­di­dat­en zur kurz- und mit­tel­fristi­gen Stel­lenbe­set­zung. Im weit­eren Sinne umfasst Active Sourc­ing auch die Bindung von poten­ziellen Kan­di­dat­en an ein Unternehmen, bspw. durch den Auf­bau eines Tal­ent­pools.

Die wohl bekan­ntesten Sourc­ing Quellen sind Xing und Linkedin, die sowohl in der erweit­erten Suche als auch im Tal­ent­man­ag­er (Xing) sowie im Linkedin Recruiter umfan­gre­iche Möglichkeit­en zum Sourc­ing bieten. Doch es gibt noch viele weit­ere Quellen sowie eine Vielzahl ver­schieden­er Sourc­ing Meth­o­d­en. Ein Beispiel die X‑Ray Suche, bei der die öffentlich zugänglichen Dat­en ein­er Web­seite von außen, bspw. über Google, durch­leuchtet wer­den.

Wer sich mit dem The­ma Active Sourc­ing auseinan­der­set­zt, wird um Boo­lesche Such­op­er­a­toren und Feld­kom­man­dos nicht herum kom­men und schnell fest­stellen, dass trotz der Eingabe dieser Befehle das Suchergeb­nis häu­fig anders aus­fällt als gewün­scht oder erwartet.

Um uns im Bere­ich des Active Sourcings zu pro­fes­sion­al­isieren, haben wir uns sehr inten­siv mit der The­matik auseinan­derge­set­zt und uns fort­ge­bildet. In diesem Zusam­men­hang haben wir einen Active Sourc­ing Prax­is-Work­shop der inter­ces­sio acad­e­my besucht. Dieser wurde von Babara Braehmer, ein­er absoluten Koryphäe in diesem Bere­ich, durchge­führt.

Wir haben sehr viel dazu gel­ernt und viele Tricks und Tech­niken ken­nen­gel­ernt und erprobt. Außer­dem wurde uns durch den Work­shop schnell bewusst, dass Active Sourc­ing kom­plex genug ist, um eine eigen­ständi­ge Diszi­plin darzustellen, die nicht mit Recruit­ing ver­wech­selt wer­den darf.

In dem Work­shop wurde uns ver­mit­telt, dass Sourc­ing ein gän­zlich anderes Mind­set erfordert als dies im Recruit­ing der Fall ist. Im Grunde genom­men gehe das Sourc­ing dem eigentlichen Recruit­ing­prozess voraus, sodass Recruit­ing, abge­se­hen von der Erstel­lung der Auss­chrei­bung und deren Veröf­fentlichung auf ver­schiede­nen Kanälen, erst mit dem Inter­esse bzw. der Bewer­bung eines Kan­di­dat­en beginne.

Ein Sourcer müsse im Ver­gle­ich zum Recruiter seine Intu­ition abschal­ten und sich auf Algo­rith­men und Logik konzen­tri­eren, da Intu­ition online nicht funk­tion­iere. Intu­ition bedeute im Recruit­ing nichts anderes, als dass im tele­fonis­chen sowie per­sön­lichen Kon­takt mit einem Bewer­ber bewusst oder unbe­wusst auf Erfahrung basierte Prü­fau­toma­tis­men ablaufen, die uns im Bezug auf die Pas­sung eines Kan­di­dat­en eine Gefühls­ten­denz ver­mit­teln. Recruiter seien men­schenori­en­tiert­er und stärk­er im Beziehungs­man­age­ment, während Sourcer tech­nolo­gieaffin­er und stärk­er im Han­dling von unter­schiedlichen Tools seien.

Unter­schiede zwis­chen einem Sourcer und einem Recruiter

Im Active Sourc­ing sei es zudem ele­men­tar zu ver­ste­hen, wie die Seman­tis­che Suche der Such­maschi­nen und die zugrun­deliegen­den Algo­rith­men funk­tion­ieren. Fol­glich soll­ten alle Prozesse, Such­be­griffe und Such­strings schriftlich fest­ge­hal­ten wer­den. Denn nur so könne der “Exper­i­men­tal­sta­tus” ver­lassen und bei ähn­lichen Suchen auf bere­its bewährte Suchvorgänge und Such­be­griffe zurück­ge­grif­f­en wer­den.

Zur Pro­tokol­lierung seien am besten Edi­toren­pro­gramme geeignet, da in diesen keine Schrif­tarten hin­ter­legt seien, welche bei späteren Copy & Paste Vorgän­gen die Suchvorgänge bee­in­flussen kön­nten. Für einen Sourcer seien Sys­tem­atik und Diszi­plin daher uner­lässlich.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:


Jetzt Kontakt aufnehmen

Interview mit Dr. Hossiep über Eignungsdiagnostik

Was ist Headhunting?

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Seien Sie der Erste, der unseren Beitrag bewertet.)
Loading...