In einer Beobachterkonferenz erfolgt die Auswertung des Assessment Centers

19.12.2018 | Stefanie Rasel | News

Dabei wid­men sie jedem Bewer­ber einzeln ihre Aufmerk­samkeit. Sie erläutern einan­der, was sie bei dem jew­eili­gen Teil­nehmer beobachtet haben und stellen gut begrün­det dar, wie sie die Kom­pe­ten­zen sowie die Fähigkeit­en der einzel­nen Kan­di­dat­en in Bezug auf die zu beset­zende Posi­tion ein­schätzen.
Unter anderem wurde die Team­fähigkeit von allen Kan­di­dat­en über­prüft. Diese gilt als die Fähigkeit und Bere­itschaft, über­greifende Zusam­me­nar­beit herzustellen, sich für die Erre­ichung gemein­samer Ziele einzuset­zen und eine kon­struk­tive Tea­mat­mo­sphäre zu schaf­fen. Anhand zuvor definiert­er Ver­hal­tensanker entschei­den die Beobachter, ob der jew­eilige Kan­di­dat die Anforderun­gen hin­sichtlich ein­er Kom­pe­tenz erfüllt, über­trifft oder eben nicht erfüllt.
Zur Bew­er­tung der Team­fähigkeit wer­den zum Beispiel die fol­gen­den Ver­hal­tensanker herange­zo­gen:
• Inte­gri­ert andere in die Auf­gaben­bear­beitung
• Bringt sich engagiert ein, um das Team und das Ergeb­nis voranzubrin­gen
• Stellt eigene Ziele für das gemein­same Ziel zurück
• Bietet anderen Team­mit­gliedern Unter­stützung und Hil­fe an
In der Gesamt­be­w­er­tung zeigt sich deut­lich, dass Blitz und Bom­mel die Anforderun­gen am besten erfüllen.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:


Jetzt Kontakt aufnehmen

Viele Fragen rund um das Weihnachtsgeschäft

Die Entscheidung ist gefallen: Interner Aufstieg und Nachbesetzung

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Seien Sie der Erste, der unseren Beitrag bewertet.)
Loading...