Geschenke einpacken als Aufgabe im weihnachtlichen Assessment Center

17.12.2018 | Stefanie Rasel | News

Was bish­er geschah: Da Rudolph näch­stes Jahr auf­grund der schwinden­den Leuchtkraft sein­er roten Nase in den Ruh­e­s­tand gehen möchte, sucht der Wei­h­nachts­mann einen Nach­fol­ger.  Er hat gehört, dass die Anforderun­gen von Bewer­bern an poten­zielle Arbeit­ge­ber gestiegen sind und geht die Suche nach einem „Zugti­er (m/w/d) für die Leitungspo­si­tion seines Schlit­tenges­panns“ wohlüber­legt an. Dazu über­legte er, welche Arbeit­ge­ber­ben­e­fits er gewährt und arbeit­ete anhand der Crit­i­cal Inci­dent Tech­nique das Anforderung­spro­fil für die Posi­tion her­aus. Daraufhin for­mulierte er die Stel­lenauss­chrei­bung, wobei er bewusst zwis­chen Muss- und Kann-Erwartun­gen unter­schieden hat. Anschließend hat er gemein­sam mit seinen bera­ten­den Englein geeignete Recruit­ingkanäle für seine Suche aus­gewählt. Der Wei­h­nachts­mann hat auf seine Auss­chrei­bung einige Bewer­bun­gen erhal­ten, u.a. von einem Husky namens Bom­mel sowie aus inter­nen Rei­hen von Blitz. Die besten Kan­di­dat­en wur­den von seinen Englein per Eil­post zu einem Auswahlt­ag ein­ge­laden. Daraufhin bere­it­eten sich die ein­ge­lade­nen Kan­di­dat­en auf ganz unter­schiedliche Weisen auf den Auswahlt­ag vor. Manche wid­me­ten sich der Selb­stre­flex­ion, andere lern­ten noch Wei­h­nachts­gedichte auswendig, back­ten Plätzchen oder flo­gen Übungsrouten. Inzwis­chen hat der Auswahlt­ag mit ein­er kollek­tiv­en Vorstel­lungsrunde begonnen…
Was bis­lang kaum jemand weiß ist, dass die Ren­tiere des Schlit­tenges­panns tatkräftig bei allen Wei­h­nachtsvor­bere­itun­gen helfen, solange sie nicht den Schlit­ten ziehen müssen. Aus diesem Grund wer­den neben der Schnel­ligkeit und der Aus­dauer sowie der Leuchtkraft der Kan­di­dat­en weit­ere Fähigkeit­en und Kom­pe­ten­zen auf die Probe gestellt, die im Wei­h­nachts­geschäft unab­d­inglich sind.
Wei­h­nachtsmusik muss in Dauer­schleife ertra­gen wer­den, die gängig­sten Wei­h­nacht­slieder soll­ten textsich­er mit­ge­sun­gen wer­den kön­nen, auch in stres­si­gen Sit­u­a­tio­nen gilt es die Ruhe zu bewahren. Die Wei­h­nachts­gewürze müssen anhand ihres Duftes und ihres Ausse­hens benan­nt wer­den und es muss geschätzt wer­den, wie viel vom Plätzchen­teig genascht wer­den darf, ohne dass es sich in der fer­ti­gen Plätzchen­fuhre nieder­schlägt.
Eine Auf­gabe für die Teil­nehmer des Auswahlt­ages beste­ht in der Arbeit­sprobe „Geschenke ein­pack­en“, bei der die Bewer­ber auf Zeit ein Geschenk ver­pack­en müssen. Dabei kommt es auf Sorgfalt, Geschick und Sinn für Ästhetik an.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:


Jetzt Kontakt aufnehmen

Der spannende Tag des Assessment Centers

Viele Fragen rund um das Weihnachtsgeschäft

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Seien Sie der Erste, der unseren Beitrag bewertet.)
Loading...