Wie gelingt ein überzeugender Webauftritt? proJob zu Besuch auf der WebSuccess

19.03.2018 | Stefanie Rasel |

Ken­nen Sie die “Web­Suc­cess”? Die Web­Suc­cess ist eine Mar­ket­ing-Messe, die das The­ma “Online-Mar­ket­ing für den Mit­tel­stand” behan­delt und sich an alle Mar­ket­ing-Inter­essierten richtet. Das Niveau der Vorken­nt­nisse ist dabei uner­he­blich. Vom Ein­steiger bis zum fort­geschrit­te­nen Online-Mar­ket­ingler bekommt jed­er wertvolle Impulse und prax­is­na­he sowie lösung­sori­en­tierte Tipps.
Das The­men­spek­trum ist vielfältig und ori­en­tiert sich an dem Gedanken, durch den Webauftritt eines Unternehmens mehr poten­zielle Kun­den zu gener­ieren. Von der Such­maschi­nenop­ti­mierung (SEO) und Such­maschi­nen­wer­bung (SEA) über die Nutzung sozialer Medi­en, Video- oder E‑Mail-Mar­ket­ing bis hin zur effek­tiv­en Analyse, Steuerung und Kon­trolle der Mar­ket­ingkanäle ist alles dabei.
Darüber hin­aus bietet die Messe eine tolle Möglichkeit, sich in angenehmer Atmo­sphäre mit Mar­ket­ing-Spezial­is­ten und Gle­ich­gesin­nten auszu­tauschen.
In diesem Jahr fand die “Web­Suc­cess” am 15. März im Bartho­nia Show­room in Köln statt.

Die Bedeutung des Online-Marketings

Im ersten Vor­trag des Tages wurde auf der “Web­Suc­cess” die Bedeu­tung der Webpräsenz eines Unternehmens her­aus­gestellt. Die 4. indus­trielle Rev­o­lu­tion zwinge Unternehmen förm­lich zu zunehmender Dig­i­tal­isierung und somit auch zur Webpräsenz. Der Ref­er­ent, Michael Jäschke von Google, brachte es auf den Punkt, indem er sagte, dass Unternehmen, die online nicht auffind­bar sind, für viele poten­zielle Kun­den gar nicht existieren. Ein gelun­gener Webauftritt sei deswe­gen unverzicht­bar. Eine Kern­botschaft aus dem Vor­trag von Her­rn Jäschke, die ich gerne an Sie weit­ergeben möchte, lautet: Haben Sie keine Angst vor “online”, son­dern pro­bieren Sie aus. 
Wichtig ist an dieser Stelle zu erwäh­nen, dass nicht jed­er Mar­ket­ing-Kanal zu jedem Unternehmen passt und sie fol­glich auch nicht jeden Kanal bespie­len müssen. Über­legen Sie sich daher genau, wer Ihre Ziel­gruppe ist und welche Bedürfnisse, Erwartun­gen, Fra­gen oder Prob­leme Ihre Ziel­gruppe hat. Denn nur wenn Ihre darge­bote­nen Inhalte den Inter­essen Ihrer Ziel­gruppe entsprechen, durch­läuft ein (Web­site-) Besuch­er die gesamte Cus­tomer Jour­ney. Im Bewer­bung­sprozess ver­läuft die Can­di­date Jour­ney übri­gens ähn­lich wie die Cus­tomer Jour­ney bei ein­er Kaufentschei­dung.

Meine Eindrücke von der WebSuccess

Fol­gend möchte ich Ihnen von meinem Besuch auf der “Web­Suc­cess” bericht­en. Der Ein­lass begann um 9:00 Uhr, pünk­tlich um 9:30 Uhr startete der Eröff­nungsvor­trag. Um ein Bild davon zu bekom­men, wie sich die Besucher­gruppe zusam­menset­zt, wur­den zunächst zwei Per­so­n­en nach ihrem bish­eri­gen Ken­nt­nis­stand und der Größe des Unternehmens, welch­es sie repräsen­tieren, befragt. Anschließend durften die anderen Gäste des Plenums per Handze­ichen angeben, ob sie Ein­steiger, Fort­geschrit­tene oder Profis im Bere­ich Online-Mar­ket­ing sind. Die Zuord­nung zu ein­er Unternehmensgröße wurde eben­falls per Handze­ichen abge­fragt. Es zeigte sich, dass alle Ken­nt­nis­stände und Unternehmensgrößen vertreten waren. Die Mehrheit der Besuch­er kam aus KMUs und wies einen mit­tleren Ken­nt­nis­stand auf.
Nach dem Eröff­nungs­beitrag, der ein­drucksvoll die vierte indus­trielle Rev­o­lu­tion geschildert und dazu ermutigt hat, sich mit dem The­ma Online-Mar­ket­ing auseinan­derzuset­zen, verteil­ten sich die fol­gen­den Vorträge (ins­ge­samt 18) auf drei Büh­nen, die jew­eils ein­er Kat­e­gorie zu geord­net waren. Diese lauteten: Social Media (Track 1), Per­for­mance (Track 2) und Con­tent & Co. (Track 3). Zwis­chen den einzel­nen Vorträ­gen gab es immer wieder Pausen, die zum Net­zw­erken ein­lu­den. Die anre­gende Atmo­sphäre wurde durch die Bere­it­stel­lung eines vielfälti­gen Getränke- und Snackange­bots unter­stützt.
Über den Tag verteilt habe ich mir aus allen drei Kat­e­gorien min­destens einen Vor­trag ange­hört, um mir ein umfassendes Bild machen und möglichst viele Anre­gun­gen für pro­Job gewin­nen zu kön­nen. Mein per­sön­lich­er Fokus lag dabei auf den Bere­ichen Social Media und Con­tent & Co. Die Ref­er­enten waren durch­weg kom­pe­tent und haben es durch ihre lock­eren und prax­is­na­hen Vorträge geschafft, mich für ihre The­men zu begeis­tern.
Zusam­men­fassend kann ich Ihnen nur empfehlen, die Messe im näch­sten Jahr zu besuchen. Es lohnt sich.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:


Jetzt Kontakt aufnehmen

Hallo und herzlich willkommen auf unserem Blog

Unser Team stellt sich vor — Teil 1

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Seien Sie der Erste, der unseren Beitrag bewertet.)
Loading...