Raum für neue Möglichkeiten – Unser Umgang mit dem neuen digitalen Zeitalter

01.04.2021 | Dragana Mitrovic |

Hät­ten wir bei der Pla­nung und Ren­ovierung unseres Col­lab­o­ra­tion Rooms Ende 2019 geah­nt, dass wir so ein per­fek­tes Tim­ing abgepasst haben, hät­ten wir es nicht bess­er pla­nen können.

Wir wer­den hier nicht lange aus­holen, um unsere Anpas­sungs­fähigkeit oder um es anders auszu­drück­en Agilität, in den let­zten 25 Jahren zu beschreiben. Wir wollen viel mehr von unser­er eige­nen jüng­sten Erfahrung sprechen, wie vorauss­chauende Pla­nung und auch Mut uns in der bis jet­zt schwierig­ste Krise unser­er Gesellschaft hil­ft. Damit hof­fen wir, Ihnen Denkanstöße zu geben und Sie eben­falls zu inspiri­eren. Wenn Sie dann noch etwas von unseren Möglichkeit­en für sich ent­deck­en kön­nen, freuen wir uns natür­lich umso mehr.

Wie alles begann

Anfang 2019 hat sich unser Geschäfts­führer und Senior Berater, Andreas Richter, während eines Work­shops für einen Kun­den in den Räu­men der Fir­ma Leon­hard, einem führen­den Spezial­is­ten für New Work und Cowork­ing aus Stuttgart, von den vielfälti­gen Möglichkeit­en begeis­tern und inspiri­eren lassen. In den Fol­ge­monat­en ent­stand dann, ein auf unsere Räum­lichkeit­en im Köl­ner Medi­a­park aus­gerichtetes New Work-Konzept mit der Hoy­lu Wall als dig­i­talem Collaboration-Tool.

Als wir den Raum für unsere Col­lab­o­ra­tion ein­gerichtet haben, standen zunächst die Möglichkeit­en an ver­schiede­nen Sta­tio­nen im Raum gemein­schaftlich an Pro­jek­ten zu arbeit­en, agile Meth­o­d­en zu ver­wen­den und Arbeit 4.0 zu ermöglichen, für uns im Vorder­grund. Diese Art der Col­lab­o­ra­tion sollte unseren Arbeit­sall­t­ag und kün­ftige Work­shops bes­tim­men. Sem­i­nare im Stil von Frontalun­ter­richt und Einze­lar­beit in abge­tren­nten Arbeits­bere­ichen, passten auch schon vor Coro­na nicht mehr zu dem Stil unser­er The­men wie Führung, Kom­mu­nika­tion und Teambuilding.

Die neuen Möglichkeiten

Bed­ingt durch die inzwis­chen stark eingeschränk­ten Präsenz-Möglichkeit­en, wis­sen wir die Vorteile der dig­i­tal­en und agilen Fläche immer mehr zu schätzen. Auf Basis eines sich ständig weit­er­en­twick­el­ten Hygien­ekonzept nutzen wir diese mit­tler­weile als eine Art „Kom­man­dozen­trale“. Wir mod­erieren bzw. senden u.a. reine dig­i­tale Work­shops mit der mul­ti­me­di­alen Hoy­lu Wall als Über­tra­gungsmon­i­tor und Microsoft Teams als dig­i­tales Medi­um. Inter­ak­tio­nen bzw. Inter­ven­tio­nen ermöglichen wir dabei über das inter­ak­tive Abstim­mungstool „Men­time­ter“ oder auch Col­labar­tion­tools wie die diversen Hoy­lu-Apps mit dig­i­tal­en SWOTS, Kan­bans oder Can­vas. Diese Möglichkeit ist beson­ders für Teams nüt­zlich, die aus dem Home-Office arbeit­en müssen.

In Kom­bi­na­tion mit den Coro­na-kon­for­men-Abstän­den, dem Ein­satz von Schnell­tests und einem leis­tungsstarken Hepa-Groß-Fil­ter, ermöglichen wir auch Hybrid-Work­shops. Ein Teil des Teams ist dabei präsent bei uns im Col­lab­o­ra­tion Room und der andere Teil ist über Videokon­feren­z­tools dig­i­tal anwesend.

Darüber hin­aus stellen wir unsere Räum­lichkeit­en auch unseren Net­zw­erk­part­nern für deren Aktiv­itäten zur Ver­fü­gung, wie im ver­gan­genen Novem­ber der Hochschule für ange­wandtes Man­age­ment. Zum The­ma Cor­po­rate Social Respon­si­bil­i­ty im Sport­busi­ness fand eine dig­i­tale Vor­lesung von Pro­fes­sor Dr. Belling­hausen, dem Dozen­ten bzw. Mar­ket­ing-Experten Lars Nier­feld und dem Impul­sred­ner Andreas Ret­tig mit inte­gri­ert­er Podi­ums­diskus­sion statt.

Unsere Learnings

Rück­blick­end sind wir froh, dass wir uns 2019 für den Umbau unser­er Räum­lichkeit­en entsch­ieden haben und schätzen ger­ade in diesen selt­samen Zeit­en die Dig­i­tal­isierung unseres Geschäftsmodells.

Zahlre­iche inter­ak­tive und erfol­gre­iche Team-Work­shops haben gezeigt, dass die rel­e­van­ten The­men, immer noch diesel­ben sind, teil­weise sog­ar jet­zt in dieser Aus­nahme­si­t­u­a­tion noch von größer­er Bedeu­tung sind.

In diesem Zusam­men­hang sind wir noch motiviert­er, die agilen und dig­i­tal­en Möglichkeit­en weit­er auszuschöpfen. Scrum, Can­vas, Can­ban oder auch „nur“ dig­i­tale SWOT-Analy­sen sind manch­mal genau die Meth­o­d­en, die unseren Kun­den helfen, den Per­spek­tivwech­sel einzunehmen, der sie voranbringt.

Auch im Coach­ing eröffnet uns ger­ade die Hoy­lu Wall vielfältige Möglichkeit­en in der Visu­al­isierung für Man­dalas, Soziogramme oder andere im Coach­ing typ­is­che Inter­ven­tio­nen; sowohl im reinen dig­i­tal­en oder auch im per­sön­lichen Austausch.

Die Frage nach dem Warum

Wenn wir uns selb­st fra­gen, warum wir fest daran glauben, auch durch diese schwierige Phase gestärkt her­vorzuge­hen, dann ist die Antwort sich­er nicht ganz so ein­fach und es gibt sicher­lich mehrere Aspekte.

Seit über 25 Jahren treibt uns die Moti­va­tion an, zielo­ri­en­tiert und part­ner­schaftlich unsere Kun­den zu berat­en. Dadurch haben wir uns einen großen Schatz an Erfahrun­gen, Kom­pe­ten­zen und Learn­ings erar­beit­et. Wir sind aber auch nicht allein, son­dern haben eine ganze Rei­he an tollen Kun­den, mit denen wir gemein­sam diese auch für sie schwierige Zeit über­ste­hen wer­den. Anpas­sungs­fähigkeit hat uns auch dahin gebracht, wo wir aktuell sind. Dabei geht es nicht darum sich anzu­passen, weil es ger­ade alle um einen herum machen. Son­dern zu wis­sen, wer man ist, was man kann, wohin man will und was man dafür aktuell in den gegebe­nen Rah­menbe­din­gun­gen benötigt.

So ent­stand auch bere­its im Früh­jahr 2019 der Wun­sch, uns zu verän­dern. Wir woll­ten den The­men dynamis­che Zusam­me­nar­beit, vielfältige Inter­ven­tio­nen und die Visu­al­isierung von Erken­nt­nis­sen im wahrsten Sinne des Wortes mehr Raum geben. Somit haben wir uns für den Aus­bau unseres neuen Col­lab­o­ra­tion Rooms entsch­ieden, weil er diesen Bedürfnis­sen entspricht.

Daher möcht­en wir Sie ein­laden, sich diese fast „magis­chen“ Fra­gen zu stellen:

Warum tun sie, was Sie tun und was brauchen Sie dafür?

Wenn Sie bei der Beant­wor­tung dieser Fra­gen Ori­en­tierung benöti­gen, unter­stützen wir Sie dabei gerne. Sprechen Sie uns an; wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 788 755–0 oder schreiben Sie uns:


Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir sind offizieller Kooperationspartner

Unser Team stellt sich vor — Teil 10

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?