Unser Team stellt sich vor — Teil 10

19.04.2021 | Julia Lorenz |

Als Zuwachs für das pro­Job-Team möchte ich mich Ihnen selb­stver­ständlich vorstellen: Julia Lorenz, 23 Jahre jung, aus der Ecke Mannheim. Wie ich mich selb­st beschreiben würde? Als Kreativ­denker, Frohnatur und ganz bes­timmt kein Mathematiker.

Mein Weg

Im Jahr 2016, damals frische Abi­turi­entin, stand Köln ganz oben auf mein­er Pri­or­itäten­liste. So hat es mich zum Aus­bil­dungs­be­ginn in die schöne Dom­stadt ver­schla­gen. Meine Aus­bil­dung zur Hotelfach­frau habe ich erfol­gre­ich abgeschlossen. Anschließend war ich knapp zwei Jahre als Sales & Mar­ket­ing Assis­tentin für ein Köl­ner Luxu­shotel tätig. Dort ent­stand für mich schnell der Wun­sch nach Weit­er­en­twick­lung und so habe ich, par­al­lel zu mein­er Arbeit im Hotel, eine Aus­bil­dung zur Sys­temis­chen Beratung begonnen. Das hat eine Ket­ten­reak­tion aus­gelöst: Mein Wis­sens­durst ist immer mehr gewach­sen, so dass ich mich Ende 2020 für den Fern­stu­di­en­gang Per­sonal­man­age­ment und Cor­po­rate Learn­ing eingeschrieben habe. Zeit­gle­ich wollte ich nicht nur die The­o­rie wis­sen, son­dern das, was ich lese auch prak­tisch anwen­den und tiefer in Materie ein­steigen. So machte ich mich auf den Weg zu proJob.

Sich zum Ende des Jahres, über Wei­h­nacht­en und Sil­vester auf Job­suche zu begeben, war keine so leichte Auf­gabe. Dazu kamen die aktuellen Umstände der Pan­demie, welche die per­sön­lichen Bewer­bungs­ge­spräche deut­lich schwieriger gestal­teten und den Bewer­bung­sprozess in die Länge zogen. Doch pro­Job hat­te immer gute Alter­na­tiv­en und so haben wir es nach eini­gen Tele­fonat­en und Videoin­t­er­views zu einem per­sön­lichen Ken­nen­ler­nen geschafft. Der Funke ist überge­sprun­gen und hier bin ich nun.

Warum eigentlich proJob?

Was mich an pro­Job fasziniert ist die Art des Arbeit­ens. Nicht nur unseren Kun­den wer­den agile und effiziente Lösun­gen ange­boten. Im Unternehmen selb­st wird eine Kul­tur gelebt, die den offe­nen Aus­tausch fördert, dem aktuellen Zeit­geist entspricht und die höch­ste Effizienz bietet. In einem solchen Umfeld zu arbeit­en war für mich ein beson­ders reizvoll, da hier Agilität, Fortschritt und Bewe­gung gegeben sind. Hier wer­den Dinge gemein­sam im Team exper­i­men­tiert, aus­gear­beit­et und umge­set­zt. Durch die Möglichkeit, aktiv mit­gestal­ten zu kön­nen und auch der große Ein­blick in Pro­jek­te machen pro­Job für mich und mein Studi­um zu dem opti­malen Arbeitgeber.

Wie es weitergeht…

Ich füh­le mich hier am richti­gen Platz angekom­men und blicke voller Vor­freude auf viele neue Ein­drücke, Erfahrun­gen und darauf, mit meinen Kom­pe­ten­zen in Pro­jek­ten pos­i­tiv mitwirken zu können.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 788 755–0 oder schreiben Sie uns:


Jetzt Kontakt aufnehmen

Raum für neue Möglichkeiten – Unser Umgang mit dem neuen digitalen Zeitalter

Behind the scenes

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?