Kontakt aufnehmen

Case Study: Workshop für Auszubildende

Auftraggeber

Markenartikler im pharmanahen Umfeld, eines der führenden Unternehmen in Deutschland in seiner Branche

Ausgangssituation

Einer unserer langjährigen Kunden aus dem pharmanahen Umfeld bat uns, Workshops für die kaufmännischen Auszubildenden des Unternehmens zu entwickeln. Hintergrund hierfür ist, dass unser Kunde großen Wert auf die Weitergabe von Wissen im Rahmen einer fundierten Berufsausbildung legt. 

Da unser Kunde einen großen Teil der hoch qualifizierten und motivierten Mitarbeiter aus der Ausbildung heraus übernimmt, wird daher auch immer ein außergewöhnlich hoher Aufwand für die berufliche Erstausbildung betrieben. Dies ist auch ein Grund dafür, warum unser Kunde – über die fachlichen Themen hinaus – großen Wert auf die Entwicklung von Methodenkompetenz und sozialer Intelligenz legt.

Methode/Vorgehen

Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen bei diesen Workshops auf den drei klassischen Methodenkompetenzen, die unverzichtbar für jedes erfolgreiche Selbstmanagement sind. Es handelt sich dabei um:

    • Zeitmanagement
    • Projektmanagement
    • Betriebliche Kommunikation

Bei der Umsetzung legen wir neben den fachlichen Inhalten dieses Lehrgangs besonderen Wert darauf, dass es sich hierbei sehr bewusst um das Unterrichtsformat eines Workshops handelt.

Das typische Merkmal eines Workshops ist der interaktive, intensive und konstruktive Austausch zwischen den Teilnehmern. Genau diese Termini sehen wir als prägende Bestandteile des didaktischen Konzeptes.

In diesen Workshops geht es nicht lediglich um Wissensvermittlung in Form von Frontalunterricht, der als Impuls zu den einzelnen Themen dient, sondern um die gemeinsame Erarbeitung der fachlichen Inhalte. Diese setzen die Auszubildenden dann schon während des Kurses anhand praxisrelevanter Übungen in der Gruppe eigenständig um. Die drei Tage sind somit besonders geprägt von Teamarbeit und Interaktivität zwischen den Teilnehmern. Wir übernehmen während dieser Zeit die Rolle des Moderators. Dadurch fordern und unterstützen wir die Eigeninitiative und die Experimentierfreude des Einzelnen und der Gruppe.

Ergebnis und Ausblick

Die Auszubildenden unseres Kunden verlassen als herangereiftes Team die drei Module mit einem reichhaltigen Repertoire an fachlichem Wissen, praktischen Erfahrungen und einer professionellen Einschätzung der persönlichen Leistung. Die Workshops sind auch auf die praktische Abschlussprüfung ausgerichtet.

Die Workshops finden seit 2006 regelmäßig statt. Jeder Ausbildungsjahrgang durchläuft diese Workshops, die durch das Feedback der Teilnehmer ständig optimiert bzw. aktualisiert werden. Die Module werden hin und wieder ergänzt und erfreuen sich großer Beliebtheit und Akzeptanz seitens der Auszubildenden.

Aufbauend auf die gesammelten Erfahrungen während der Workshops und der sich kontinuierlich ändernden beruflichen Anforderungen entstand die ergänzende Workshop-Reihe „Betrieblicher Praxiseinstieg“. Dieses Thema wird in zweimal stattfindenden halbtägigen Workshops bearbeitet, die innerhalb der ersten drei Ausbildungsmonate stattfinden. Der zeitliche Abstand zwischen den beiden Workshops dient dabei dem Einleben und dem Sammeln erster betrieblicher Erfahrungen der Auszubildenden, die im zweiten Workshop dann thematisiert werden können.

Jetzt proJob Berater kontaktieren