Kandidat Bommel verfasst das Anschreiben für seine Bewerbung

Bom­mel über­legt sich zunächst, was er in sei­ne Bewer­bung schrei­ben möch­te. Er hat gehört, dass er zum einen auf rele­van­te Punk­te aus der Aus­schrei­bung ein­ge­hen und die gefor­der­ten Kom­pe­ten­zen und Fähig­kei­ten mit sei­nen Erfah­run­gen bele­gen soll. Zum ande­ren möch­te er dar­le­gen, wes­halb er aus­ge­rech­net im Weih­nachts­ge­schäft arbei­ten möch­te. Es sei ihm eine Ehre als ers­ter flie­gen­der Hund den Weih­nacht­schlit­ten lei­ten zu dür­fen. Sei­ne größ­te Stär­ke sehe er in sei­nen leuch­tend blau­en Augen, die als Weg­wei­ser die­nen könn­ten sowie in sei­nem ath­le­ti­schen Kör­per­bau, durch wel­chen er pro­blem­los lan­ge Stre­cken bewäl­ti­gen kön­ne.

Er nimmt sich Tin­te und Feder zur Pfo­te und beginnt zu schrei­ben. Sein fer­ti­ges Anschrei­ben ist fol­gend anschau­lich dar­ge­stellt.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:
Jetzt Kontakt aufnehmen

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Seien Sie der Erste, der unseren Beitrag bewertet.)
Loading...