Was hat der Weihnachtsmann mit demographischem Wandel und Wissensmanagement zu tun?

Der demographische Wandel lässt auch den Weihnachtsmann und dessen Weihnachtsgeschäft nicht unberührt. Sein liebstes Zugtier, der allseits bekannte und ebenso beliebte Rudolph mit der roten Nase, hat sich schweren Herzens dazu entschieden, nächstes Jahr in Pension zu gehen, weil die Leuchtkraft seiner Nase allmählich nachlässt. Ohne die ausdauernde Leuchtkraft seiner Nase fühlt er sich unsicher und befürchtet, den Schlitten nicht zuverlässig navigieren zu können.

In Anbetracht des großen Zeitdrucks legt der Weihnachtsmann großen Wert darauf, dass die Prozesse im Weihnachtsgeschäft reibungslos funktionieren. Er kann verstehen, dass Rudolph sich in seiner Position zunehmend unsicher fühlt und möchte ihm den Eintritt in seine wohlverdiente Früh-Pension im nächsten Jahr ermöglichen. Da er sich der Bedeutung eines organisierten Wissensmanagements bewusst ist, möchte er einem neuen Zugtier eine umfangreiche Einarbeitung durch den aktuellen Positionsinhaber gewähren.

Die intensive Einarbeitung neuer Mitarbeiter gehört zu einem solchen Wissensmanagementsystem, da sie das Fundament für die Bewältigung neuer Aufgaben legt. Wer könnte sich besser dazu eignen, jemanden einzuarbeiten, als der vorherige bzw. aktuelle Positionsinhaber? Dieser weiß am besten, welche Herausforderungen die Position mit sich bringt und wie diese bewältigt werden können. Er kann Tipps und Tricks kommunizieren und auch implizites Wissen weitergeben.

Aus diesem Grund will der Weihnachtsmann bereits jetzt nach einem neuen Zugtier suchen. In unserem Adventskalender begleiten Sie den Weihnachtsmann auf seiner Suche nach einem neuen Zugtier für sein insgesamt neunköpfiges Schlittengespann. Die Namen der acht weiteren Rentiere lauten bekanntlich: Dancer, Dasher, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner und Blitz.

Jetzt Beitrag teilen:

Junior Beraterin; Betriebspädagogin und Soziologin; Master of Arts; seit 2017 bei proJob; Schwerpunkte in den Bereichen: Recruiting, Karriereberatung, Auswahl- und Entwicklungsverfahren

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:
Jetzt Kontakt aufnehmen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*