Effizienteres Recruiting durch Mitarbeiterempfehlungen?!

Im Recrui­t­ing geht es bekann­ter­ma­ßen um den Pro­zess der Per­so­nal­be­schaf­fung. Die­ser soll mög­lichst auf­wands­arm, zeit­ef­fi­zi­ent und ziel­grup­pen­ge­recht erfol­gen und qua­li­fi­zier­te neue Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen her­vor­brin­gen.

Wer­den neue Mit­ar­bei­ten­de gesucht, nut­zen die meis­ten Unter­neh­men zunächst pas­si­ve Recrui­t­ing­ka­nä­le. Dazu zäh­len bei­spiels­wei­se Aus­schrei­bun­gen auf den Kar­rie­re­sei­ten der eige­nen Unter­neh­mens­home­page, in Stel­len­bör­sen und in sozia­len Netz­wer­ken sowie in Fach­ma­ga­zi­nen.

Dar­auf­hin war­ten die Per­so­nal­ver­ant­wort­li­chen ab, bis aus­rei­chend Bewer­bun­gen fach­lich qua­li­fi­zier­ter Kan­di­da­ten und Kan­di­da­tin­nen ein­ge­gan­gen sind, um dann die engs­te Aus­wahl zu per­sön­li­chen Vor­stel­lungs­ge­sprä­chen ein­zu­la­den. Nach den per­sön­li­chen Gesprä­chen und etwai­gen Eig­nungs­ver­fah­ren wird dann der oder die zukünf­ti­ge Stelleninhaber/in aus­ge­wählt.

In einer von Lin­kedIn durch­ge­führ­ten Erhe­bung „Glo­bal Talent Trends 2017“ hat sich jedoch gezeigt, dass fast die Hälf­te der Befrag­ten der Mei­nung sind, dass Bewer­bun­gen aus dem per­sön­li­chen Umfeld der eige­nen Mit­ar­bei­ter eine wesent­lich höhe­re Erfolgs­quo­te mit sich brin­gen als ande­re Bewer­bun­gen.

Herausforderungen im Recruiting

Unum­strit­ten ist der kon­ti­nu­ier­lich stei­gen­de Bedarf an Fach­kräf­ten, wäh­rend die Respon­se-Raten auf Stel­len­aus­schrei­bun­gen deut­lich sin­ken. Ein Bericht des Insti­tuts für Arbeits­markt- und Berufs­for­schung hält außer­dem fest, dass Unter­neh­men unter ande­rem mit Pro­ble­men wie einer nied­ri­gen Bewer­ber­qua­li­tät, uner­war­tet hohen Gehalts­for­de­run­gen und not­wen­di­gen Zuge­ständ­nis­sen bei der Berufs­er­fah­rung ein­ge­stell­ter Kan­di­da­ten zu kämp­fen haben.

Vorteile des empfehlungsbasierten Recruitings

Vor die­sem Hin­ter­grund wer­den Mit­ar­bei­ter­emp­feh­lungs­pro­gram­me bedeut­sa­mer.

Wenn die eige­nen Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen bewusst als Mar­ken­bot­schaf­ter agie­ren, hat dies für den Recrui­t­ing­pro­zess meh­re­re Vor­tei­le:

  • Durch Mit­ar­bei­ter­emp­feh­lun­gen errei­chen Stel­len­aus­schrei­bun­gen eine grö­ße­re Reich­wei­te, da infor­mier­te Freun­de und Bekann­te die erhal­te­nen Infor­ma­tio­nen über offe­ne Stel­len auch an ihren Bekann­ten­kreis wei­ter­ge­ben.
  • Es wer­den nicht nur rei­ne Infor­ma­tio­nen zu offe­nen Stel­len, son­dern auch zu dem Arbeit­ge­ber als sol­chem und des­sen Unter­neh­mens­kul­tur trans­por­tiert.
  • Dadurch erhal­ten poten­zi­el­le Kan­di­da­ten und Kan­di­da­tin­nen ein authen­ti­sches Bild der Unter­neh­mens­kul­tur und kön­nen bes­ser abschät­zen, ob die Gege­ben­hei­ten zu ihren Per­sön­lich­kei­ten und Vor­stel­lun­gen pas­sen.
  • Die Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen über­neh­men auto­ma­tisch eine ers­te Scree­ning-Funk­ti­on, indem sie ehe­ma­li­ge Arbeits­kol­le­gen, Geschäfts­part­ner oder deren Kon­tak­te emp­feh­len.
  • Meist kön­nen die Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen näm­lich die Stär­ken und Schwä­chen der poten­zi­el­len Kan­di­da­ten fach­lich und per­sön­lich sowie hin­sicht­lich des Cul­tu­ral Fits gut ein­schät­zen.

Mitarbeiterempfehlungen ersetzen kein Auswahlverfahren

Eine Mit­ar­bei­ter­emp­feh­lung kann kei­nen nor­ma­len Bewer­bungs­pro­zess erset­zen. Die emp­foh­le­nen Kan­di­da­ten und Kan­di­da­tin­nen sind also dazu ange­hal­ten, ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen ein­zu­rei­chen und den Aus­wahl­pro­zess nahe­zu voll­stän­dig zu durch­lau­fen.

Die Erfah­rung von pro­Job zeigt, dass emp­foh­le­ne Per­so­nen von bereits plat­zier­ten Kan­di­da­ten und Kan­di­da­tin­nen meis­tens zumin­dest in die engs­te Aus­wahl eines Recrui­t­ing­pro­zes­ses kom­men.

Wel­che Erfah­run­gen haben Sie bis­her mit Mit­ar­bei­ter­emp­feh­lun­gen gemacht? Nut­zen Sie viel­leicht sogar ein digi­ta­les Mit­ar­bei­ter­emp­feh­lungs­sys­tem?

Wir sind gespannt und freu­en uns auf Ihr Kom­men­tar.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:
Jetzt Kontakt aufnehmen

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Seien Sie der Erste, der unseren Beitrag bewertet.)
Loading...