Viele Fragen rund um das Weihnachtsgeschäft

Die Ren­tie­re des Weih­nachts­man­nes berich­ten bei lecke­rem war­men Kakao, Glüh­wein, Leb­ku­chen sowie bei vie­len bun­ten Plätz­chen von ihrer Arbeit im Weih­nachts­dorf und von ihren ganz beson­de­ren Erleb­nis­sen aus der glit­zern­den wei­ßen Weih­nachts­welt.

Die Bewer­ber haben dut­zen­de Fra­gen rund um den Weih­nachts­mann und das Weih­nachts­ge­schäft. Sie löchern die Ren­tie­re mit ihren Fra­gen und zei­gen sich auf­ge­schlos­sen und inter­es­siert. Beson­ders Bom­mel scheint für die auf­kom­men­den The­men zu bren­nen.

Bom­mel: „Wie schafft ihr es, alle Geschen­ke pünkt­lich aus­zu­tei­len? Wann star­tet ihr am Weih­nachts­abend und wie schnell fliegt ihr?“

Dan­cer: „Wir machen uns die unter­schied­li­chen Zeit­zo­nen der Erde zu nut­ze. Wenn in der einen Zeit­zo­ne die Kin­der noch wach sind, schla­fen sie in einer ande­ren Zeit­zo­ne noch, sodass wir dort die Geschen­ke schon ablie­fern kön­nen. Wenn wir dann in der ande­ren Zeit­zo­ne ankom­men, schla­fen die Kin­der dort auch. Ein wenig Zau­be­rei mit dem Staub der Weih­nachtsel­fen ist aber natür­lich auch im Spiel, wes­we­gen wir die Fra­ge gar nicht so prä­zi­se beant­wor­ten kön­nen. Fakt ist, der Weih­nachts­mann gibt das Start­si­gnal und wir flie­gen gera­de so schnell, dass uns die Pus­te zu kei­ner Zeit aus­geht. Dafür trai­nie­ren wir das Jahr über“.

NoNa­me: „Ist der Weih­nachts­mann wirk­lich lieb und gut?“

Comet: „Der Weih­nachts­mann ist in der Tat ein guter und lie­ber Kerl. Er ist den Men­schen und Tie­ren wohl­ge­son­nen, aber er hat kla­re Vor­stel­lun­gen davon, was gut und böse ist. Wenn ihm etwas miss­fällt, dann kann sein Ton auch mal rau­er wer­den. Er besitzt die nöti­ge Stren­ge, um dafür Sor­ge zu tra­gen, dass das Weih­nachts­ge­schäft ein­wand­frei funk­tio­niert. Gute Leis­tun­gen erkennt er an und die­se wer­den dann auch hono­riert; mit einer extra Rati­on Möh­ren oder einem Lob zum Bei­spiel“.

Bom­mel: „Was macht ihr, wenn ihr nicht um die Welt fliegt, um Geschen­ke zu ver­tei­len? In der Aus­schrei­bung stand, Mit­hil­fe in ande­ren Berei­chen. Wie kann ich mir die Hil­fe in den ande­ren Abtei­lun­gen des Weih­nachts­ge­schäfts vor­stel­len? Ich habe zum Bei­spiel noch nie Plätz­chen geba­cken, bekä­me ich auch dar­in eine umfas­sen­de Ein­ar­bei­tung?“

Dixen: „Der Weih­nachts­mann ent­spannt sich nach dem Geschen­ke­ver­tei­len ger­ne mit einem guten Buch im Ohren­ses­sel vor dem Kamin und in der Som­mer­pau­se liegt er ger­ne drau­ßen im Lie­ge­stuhl. Wäh­rend der Som­mer­pau­se gibt es Betriebs­fe­ri­en, da kann jeder machen, was er möch­te. Und um dei­ne Fra­ge zu beant­wor­ten, was wir machen, wenn wir nicht um die Welt flie­gen: Wir trai­nie­ren Flug­ma­nö­ver und Aus­dau­er. Wir unter­stüt­zen bei der Geschen­ke­her­stel­lung, in der Bäcke­rei und bei Ver­pa­ckungs­ar­bei­ten. Im Rah­men der Ein­ar­bei­tung wer­den alle Abtei­lun­gen durch­lau­fen. Das trägt zum einen dazu bei, das Ver­ständ­nis für­ein­an­der und das Geschäft all­ge­mein zu stär­ken. Zum ande­ren ver­setzt es dich in die Lage, dort mit anzu­pa­cken, wo gera­de jemand gebraucht wird“.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:
Jetzt Kontakt aufnehmen

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Seien Sie der Erste, der unseren Beitrag bewertet.)
Loading...