Interview mit Dr. Hossiep über Eignungsdiagnostik

Wer weiß, was er tut, kann machen was er will. Das ist eine grund­sätz­li­che Maß­ga­be. Wenn Sie wirk­lich wis­sen, was Sie tun (d.h. Sie ver­ste­hen etwas von dem, was Sie tun), kön­nen Sie in die­ser Logik meist tat­säch­lich sehr Vie­les tun. Kein Instru­ment soll­te allein ent­schei­dungs­re­le­vant sein, son­dern es muss immer eine Facet­te, ein Mosa­ik­stein im Spek­trum der Instru­men­te sein” - Dr. Rüdi­ger Hos­siep.

Wie gut ken­nen Sie sich im Bereich per­so­nal­psy­cho­lo­gi­scher Psy­cho­me­trie aus? Wis­sen Sie wor­auf es beim Ein­satz per­so­nal­psy­cho­lo­gi­scher Instru­men­te ankommt und inwie­fern die­ser risi­ko­be­haf­tet ist?

Viel­leicht ist Ihnen der Name Dr. Rüdi­ger Hos­siep geläu­fig? Er ist ein sehr bekann­ter Eig­nungs­dia­gnos­ti­ker sowie Wirt­schafts- und Per­so­nal­psy­cho­lo­ge. An der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum lei­tet er das von ihm gegrün­de­te Pro­jekt­team Test­ent­wick­lung, wel­ches unter ande­rem das Bochu­mer Inven­tar zur berufs­be­zo­ge­nen Per­sön­lich­keits­be­schrei­bung (BIP) per­ma­nent wei­ter­ent­wi­ckelt und betreut.

Wir haben mit Dr. Hos­siep ein sehr auf­schluss­rei­ches Inter­view geführt. In die­sem haben wir nicht nur sei­ne Sicht­wei­se zu den Mög­lich­kei­ten, Gren­zen und Risi­ken per­so­nal­psy­cho­lo­gi­scher Instru­men­te erfragt, son­dern sind auch auf die Ent­ste­hungs­ge­schich­te sowie auf die Beson­der­hei­ten des BIP ein­ge­gan­gen.

Wir laden Sie herz­lich ein, sich das voll­stän­di­ge Inter­view unter fol­gen­dem Link https://www.projob.de/interview-eignungsdiagnostik/ her­un­ter­zu­la­den und wün­schen Ihnen viel Freu­de beim Lesen!

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:
Jetzt Kontakt aufnehmen

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Seien Sie der Erste, der unseren Beitrag bewertet.)
Loading...