proJob tauscht sich weiterhin zur DSGVO aus

Knapp fünf Monate nachdem die DSGVO ausnahmslos in Kraft getreten ist, bestehen in vielen Unternehmen nach wie vor große Unsicherheiten. Insbesondere darüber, wie die Artikel der DSGVO auszulegen und geforderte Maßnahmen am besten umzusetzen sind. Die Vorgaben der DSGVO sind nicht eindeutig definiert und bieten daher verschiedene Interpretations- und Handlungsspielräume. Die Konsequenz daraus ist, dass auch die Datenschutzaufsichtsbehörden der Länder keine einheitlichen sowie gleichermaßen verbindlichen Aussagen bzw. Empfehlungen geben (können).

Umso wichtiger ist es, sich immer wieder mit Gleichgesinnten zu den Themen der DSGVO auszutauschen. Aufgrund unserer Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) haben wir die Möglichkeit, an verschiedenen Veranstaltungen zum Austauschen und Netzwerken teilzunehmen. So haben wir auch gestern wieder eine Gelegenheit genutzt, um uns mit anderen Personalberatern zur DSGVO auszutauschen. Unser Anliegen ist es, unser Datenschutzkonzept kontinuierlich zu optimieren und weiterzuentwickeln.

Jetzt Beitrag teilen:

Junior Beraterin; Betriebspädagogin und Soziologin; Master of Arts; seit 2017 bei proJob; Schwerpunkte in den Bereichen: Recruiting, Karriereberatung, Auswahl- und Entwicklungsverfahren

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:
Jetzt Kontakt aufnehmen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*