Unser Team stellt sich vor — Teil 8

Wir freuen uns über den Start unserer neuen Auszubildenden, Alina Schneider, und heißen sie herzlich willkommen im Team

Nach­dem  sich in den letz­ten Mona­ten bereits mei­ne Kol­le­gen vor­ge­stellt haben, bin nun ich an der Rei­he. Mein Name ist Ali­na Schnei­der,  ich bin 19 Jah­re jung und die neue Aus­zu­bil­den­de bei pro­Job. Ich woh­ne in mei­ner Lieb­lings­stadt Köln und als ech­te Köl­ne­rin ist natür­lich ein Büro mit Dom­blick ein abso­lu­tes High­light.

Mei­ne Frei­zeit wid­me ich dem kar­ne­va­lis­ti­schen Tanz­sport. Die Büh­nen Kölns sind mein zwei­tes Zuhau­se und ein per­fek­ter Aus­gleich zum Büro­all­tag. Als rich­ti­ger Kar­ne­vals­jeck gehe ich auch mal ger­ne im Sta­di­on den 1.FC Köln anfeu­ern. Des Wei­te­ren rei­se ich ger­ne an die unter­schied­lichs­ten Orte, gehe ger­ne Essen und ver­brin­ge viel Zeit mit mei­nem Freund, mei­ner Fami­lie und guten Freun­den.

Meine Anfänge bei proJob

Wie vie­le Abitu­ri­en­ten war auch ich rat­los, was ich nach dem Abitur machen soll. Lan­ge Zeit stand für mich fest, dass ich nach dem Abitur, genau wie die meis­ten ande­ren Abitu­ri­en­ten, ein Stu­di­um anstre­be. Nach lan­ger Aus­ein­an­der­set­zung mit dem The­ma Stu­di­um wur­de mir klar, dass die­ser Weg erst ein­mal nicht der Rich­ti­ge für mich ist. Ich habe mich dann für eine Aus­bil­dung zur Kauf­frau für Büro­ma­nage­ment ent­schie­den, da die­se Aus­bil­dung mei­ner Mei­nung nach eine gute Grund­la­ge für mei­ne spä­te­re Kar­rie­re ist.

Ob ich nach mei­ner Aus­bil­dung ein Stu­di­um anstre­be, weiß ich noch nicht. Ich weiß aber, dass mei­ne dama­li­ge Ent­schei­dung genau die rich­ti­ge war und ich bei pro­Job genau die Beschäf­ti­gung gefun­den habe, die mir wirk­lich Spaß macht. pro­Job ist für mich genau der rich­ti­ge Arbeit­ge­ber, da man in einem klei­nen Unter­neh­men viel mehr ler­nen kann, man mehr Ver­ant­wor­tung bekommt und mich das Per­so­nal­we­sen sehr inter­es­siert. Nun bin ich ganz frisch bei pro­Job. Mei­ne Aus­bil­dung fing zum 01.08.2018 an. Trotz der kur­zen Zeit füh­le ich mich im Team schon rich­tig wohl, habe sehr viel Spaß bei der Arbeit und bin moti­viert vie­le neue Din­ge zu erler­nen.

Was ich von meiner Ausbildung erwarte

Über mei­nen typi­schen Büro­all­tag oder mein spe­zi­fi­sches Auf­ga­ben­ge­biet kann ich Ihnen lei­der noch nicht viel erzäh­len, da mei­ne Aus­bil­dung erst vor weni­gen Tagen begon­nen hat und somit jeder Tag für mich anders ver­läuft und alles noch neu ist. Ich möch­te Ihnen trotz­dem ger­ne erzäh­len, was ich von mei­ner Aus­bil­dung bei pro­Job erwar­te. Mein Schwer­punkt wird im Recrui­t­ing lie­gen. Ich erhof­fe mir dabei, dass ich mich im Bereich Per­so­nal­we­sen ste­tig wei­ter­ent­wi­ckeln kann, Stel­len auf allen uns ver­füg­ba­ren Platt­for­men schal­ten kann, ler­ne wie ich ver­ant­wor­tungs­voll mit ein­ge­hen­den Bewer­bun­gen umzu­ge­hen habe und mir aneig­ne, Tele­fon­in­ter­views zu füh­ren. Zudem erhof­fe ich mir, neben dem Recrui­t­ing, auch einen Ein­blick in unse­re ande­ren Berei­che zu bekom­men.

Zu guter Letzt

Wahr­schein­lich könn­te ich Ihnen noch eini­ges über mich und mei­ne Anfän­ge bei pro­Job berich­ten aber irgend­wann muss man auch mal ein Ende fin­den. Ich dan­ke Ihnen sehr für Ihr Inter­es­se und wenn Sie noch mehr über unse­re Auf­ga­ben, Ver­an­stal­tun­gen und mei­ne Kol­le­gen erfah­ren möch­ten, kön­nen Sie sich ger­ne auf unse­rer Home­page umse­hen und wei­te­re Blog­bei­trä­ge lesen.

Lie­be Grü­ße.

Sie wollen mehr über dieses Thema erfahren?
Sprechen Sie uns direkt an unter +49 221 1390-474 oder schreiben Sie uns:
Jetzt Kontakt aufnehmen

Wie hat Ihnen dieser Blogbeitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 von 5)
Loading...