Slider

Case Study: Recruiting in Form eines Outsourcing-Prozesses

Auftraggeber

Inter­na­tion­al tätiger Dien­stleis­ter mit Sitz im Rhein-Main-Gebi­et mit über 800 lokalen und über 1.600 Mitar­beit­ern weltweit

Ausgangssituation

Mit diesem Kun­den besprachen wir eine mögliche Ausweitung der Unter­stützung im Bere­ich Recruit­ing in Form ein­er Rah­men­vere­in­barung. Bei den gemein­samen Über­legun­gen ver­fol­gten wir das Ziel, die extrem starke Aus­las­tung der Per­son­al­ref­er­enten durch das Recruit­ing zu reduzieren und Kapaz­itäten für anste­hende Pro­jek­te sowie Betreu­ungsauf­gaben für die Per­son­al­ref­er­enten freizustellen.

Hin­ter­grund dieser Rah­men­vere­in­barung sollte auch sein, die Syn­ergien von einzel­nen Such­prozessen noch stärk­er zu nutzen und auch einen Bewer­ber­pool für den Kun­den aufzubauen.

Leistungsumfang

  • Abstim­mung des Anforderung­spro­fils mit der Per­son­al- und/oder Fach­abteilung
  • Fes­tle­gung der Suchkri­te­rien und ‑wege
  • Vorauswahl der Bewer­ber
  • Kurzpräsen­ta­tion der Bewer­ber
  • Tele­fon­in­ter­views und/oder per­sön­liche Gespräche
  • Präsen­ta­tion der Gespräch­sergeb­nisse
  • Bewer­ber­in­ter­views mit der Fach­abteilung
  • Teil­weise Ver­tragsver­hand­lun­gen
  • Auf­bau eines Kan­di­daten­pools

Methode/Vorgehen

Am Anfang der einzel­nen Beset­zun­gen, die im Betreu­ungszeitraum begleit­et wur­den, stand das Brief­ing mit der Fach- und der Per­son­al­abteilung, um die ver­schiede­nen Anforderung­spro­file gemein­sam abzus­tim­men. Die Stel­len­pro­file wur­den über die vom Kun­den gewün­scht­en Wege (Anzeige und/oder Inter­net) veröf­fentlicht und geeignete Bewer­ber über die ver­schieden­sten Wege recher­chiert.

Nach unser­er Sich­tung der einge­hen­den Bewer­bung­sun­ter­la­gen (sowohl intern­er als auch extern­er Bewer­ber) starteten wir die Tele­fon­in­ter­views. Die poten­ziell geeigneten Bewer­ber leit­eten wir anschließend an die entsprechende Fach­abteilung des Kun­den weit­er. Bei Inter­esse an den vorgestell­ten Pro­filen führten wir per­sön­liche Vorstel­lungs­ge­spräche durch (ggf. mit Beteili­gung der Fach­abteilung).

Die hier­aus resul­tieren­den und poten­ziell geeigneten Bewer­ber haben wir dem Kun­den weit­eremp­fohlen. Auf Wun­sch der Fach- und/oder Per­son­al­abteilung führten wir auch die Zweit­ge­spräche mit den Wun­schkan­di­dat­en durch. Der Auf­bau eines kun­deneige­nen Bewer­ber­pools ver­lief par­al­lel. Die Prozesse im Bere­ich Recruit­ing fan­den teil­weise beim Kun­den sel­ber (onsite) oder off­site, bei uns im Medi­a­park in Köln, statt.

Ergebnis

Wir haben den Kun­den in einem Zeitraum von einem Jahr bei 26 Aufträ­gen unter­stützt. Während dieser Zeit bewar­ben sich ca. 1.500 Bewer­ber und wir führten ca. 100 Vorstel­lungs­ge­spräche. Dank unser­er Unter­stützung kon­nten 25 Posi­tio­nen beset­zt wer­den. Auf­grund der bis­lang guten Erfahrung der Zusam­me­nar­beit und auch aus wirtschaftlichen Grün­den ver­längerte der Kunde die Rah­men­vere­in­barung bis auf Weit­eres und baute diese sog­ar aus.

 

Jet­zt pro­Job Berater kon­tak­tieren