Slider

FAQ für Unternehmen

Arbeit­en Sie erfol­gsori­en­tiert?

Nein, wir arbeit­en grund­sät­zlich nicht erfol­gsori­en­tiert! Das Gesamthono­rar für unsere Beratungsleis­tung ist prozes­sori­en­tiert und unter­liegt ein­er klas­sis­chen Drit­tel­regelung. Dies bedeutet, Sie zahlen eine erste Rate bei schriftlich­er Auf­tragserteilung, eine zweite Rate bei Präsen­ta­tion min­destens zweier aus Ihrer Sicht geeigneter Kan­di­dat­en oder nach drei Monat­en durchgängiger Suche sowie eine dritte Rate bei erfol­gre­ich­er Platzierung eines Kan­di­dat­en.

Sind Sie auf bes­timmte Branchen, Regio­nen oder Bere­iche spezial­isiert?

Wir bieten unseren ganzheitlichen Beratungsansatz grund­sät­zlich branchen- und bere­ich­süber­greifend sowie über­re­gion­al an. Auf­grund unser­er langjähri­gen Erfahrung sind wir mit den Anforderun­gen, Entwick­lun­gen und Akteuren ver­schieden­er Märk­te und Funk­tio­nen bestens ver­traut. Eine ganz beson­dere Branch­en­ex­per­tise kon­nten wir uns über die Jahre hin­weg in den Bere­ichen Kon­sumgüter, Messe, Chemie und Phar­ma aneignen.

Wie lange dauert es, bis Sie uns den ersten Kan­di­dat­en präsen­tieren?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, wie lange es dauert, bis wir Ihnen den ersten Kan­di­dat­en präsen­tieren kön­nen. Wir stellen Ihnen erst dann jeman­den vor, wenn wir im Rah­men eines genauen Screen­ings, tele­fonis­chen und/oder per­sön­lichen Inter­views einen guten Gesamtein­druck von dem entsprechen­den Bewer­ber gewon­nen haben und von dessen Pas­sung zu Ihrem Anforderung­spro­fil und Ihrem Unternehmen überzeugt sind. Hier­bei arbeit­en wir immer sehr zügig, aber immer auch sehr sorgfältig und genau.

Wann gilt ein Kan­di­dat als präsen­tiert und wie viele Kan­di­dat­en präsen­tieren Sie?

Ein Kan­di­dat gilt von pro­Job als präsen­tiert, sobald Ihnen Infor­ma­tio­nen über­mit­telt wer­den, welche Ihnen die Iden­ti­fika­tion des Kan­di­dat­en ermöglichen. Wie viele Kan­di­dat­en wir Ihnen präsen­tieren wer­den, lässt sich nicht ser­iös vorher­sagen, da dies von der Schwierigkeit der Suche, der Arbeits­mark­t­si­t­u­a­tion und der Anzahl qual­i­fiziert­er Bewer­ber abhängig ist. Präsen­tiert im Sine unseres Hon­o­rar­mod­ells ist ein Kan­di­dat dann, wenn Sie ihn nach der Vorstel­lung durch uns zu einem ersten Gespräch ein­laden möcht­en.

Welche Kanäle und Meth­o­d­en nutzen Sie für die Rekru­tierung?

Abhängig von Ihren Anforderun­gen und der gesucht­en Posi­tion bieten wir Ihnen unter­schiedliche Instru­mente an. Diese kön­nen Sie auf Wun­sch auch zielführend miteinan­der kom­binieren. Die Iden­ti­fizierung poten­ziell geeigneter Bewer­ber kann erfol­gen über:

  • Direk­tansprache anhand ein­er Zielfir­men­liste
  • Active Sourc­ing, z.B. über den Xing Tal­ent Man­ag­er und Linkedin Recruiter
  • Anzeigengestützte Suche in geeigneten Online-Por­tal­en und Fach­por­tal­en
  • Was passiert, wenn der durch Sie platzierte Mitar­beit­er unser Unternehmen während der Probezeit wieder ver­lässt?

    pro­Job übern­immt keine auss­chließliche Garantie hin­sichtlich der Eig­nung des Kan­di­dat­en. Es obliegt unseren Kun­den abschließend zu prüfen, ob der Kan­di­dat über die notwendi­ge Eig­nung für die Tätigkeit ver­fügt und auch den kul­turellen Anforderun­gen des Unternehmens gerecht wird.

    Sollte jedoch ein eingestell­ter Kan­di­dat von unserem Kun­den auf­grund ein­er schuld­haft fehler­haften Beratung von pro­Job inner­halb der Probezeit wieder ent­lassen wer­den, verpflichtet sich pro­Job zur kosten­freien Wieder­auf­nahme des Such- und Auswahl­prozess­es für einen Zeitraum von drei Monat­en (voraus­ge­set­zt das Anforderung­spro­fil ist unverän­dert).

    FAQ für Bewerber

    Welche Unter­la­gen und Infor­ma­tio­nen benöti­gen Sie von mir und in welch­er Form?

    Um Ihre Bewer­bung best­möglich ein­schätzen zu kön­nen, benöti­gen wir Ihre voll­ständi­gen Bewer­bung­sun­ter­la­gen, bevorzugt in dig­i­taler Form als pdf. Mit Angabe Ihrer Ver­füg­barkeit sowie Ihres Gehaltswun­sches umfassen diese neben einem Anschreiben und einem Lebenslauf auch sämtliche Nach­weise Ihrer fach­lichen und beruf­sprak­tis­chen Qual­i­fika­tio­nen. Dazu zählen z.B. Schul-/Aus­bil­dungs-/und Stu­dien­zeug­nisse sowie Arbeit­szeug­nisse inkl. Zeug­nisse bezüglich absolviert­er Prak­ti­ka und Werk­stu­den­ten­tätigkeit­en.

    Kann ich mich bei Ihnen auch ini­tia­tiv bewer­ben?

    Ja, wir freuen uns über Ihre Ini­tia­tivbe­wer­bung! Geben Sie darin bitte Ihre regionalen und inhaltlichen Präferen­zen sowie Ihre Kündi­gungs­frist und Gehaltsvorstel­lung an. Wir wer­den prüfen, inwiefern Ihre Ini­tia­tivbe­wer­bung zu unseren Vakanzen passt. Soll­ten wir aktuell keine passende Vakanz für Sie haben, Ihr Pro­fil für zukün­ftige Man­date jedoch inter­es­sant find­en, laden wir Sie in unseren Tal­ent­pool ein. In diesem Fall wer­den wir Sie expliz­it um Ihre Zus­tim­mung zur Bewahrung Ihrer Unter­la­gen bit­ten.

    Erfol­gt auf eine Ini­tia­tivbe­wer­bung ein Telefonat/ein per­sön­lich­es Ken­nen­ler­nen?

    Nein, auf­grund der hohen Anzahl einge­hen­der Ini­tia­tivbe­wer­bun­gen find­en Gespräche in der Regel nur man­dats­be­zo­gen statt. Bei Rück­fra­gen genereller Natur kön­nen Sie sich jedoch gerne auch tele­fonisch bei uns melden.

    Ich wurde in Ihren Tal­ent­pool aufgenom­men. Wann wird mir eine passende Vakanz vorgestellt?

    Das ist lei­der nicht vorherzuse­hen, da dies maßge­blich davon abhängt, mit welchen Such­man­dat­en wir beauf­tragt wer­den. Sollte Ihr Pro­fil gut zu dem Anforderung­spro­fil ein­er konkreten Vakanz passen, wer­den wir Sie kon­tak­tieren.

    Was muss ich tun, wenn mich mehrere Auss­chrei­bun­gen inter­essieren?

    Wenn Sie sich für mehrere, durch uns aus­geschriebene Vakanzen inter­essieren, teilen Sie uns dies bitte im Rah­men Ihrer Bewer­bung mit. Es ist nicht notwendig, dass Sie uns Ihre Unter­la­gen mehrfach schick­en.

    Wann und welche Infor­ma­tio­nen leit­en Sie an Ihre Kun­den weit­er?

    Wir behan­deln Ihre Unter­la­gen streng ver­traulich. Eine Weit­er­leitung bzw. der Ver­sand eines ver­traulichen Berichts über Ihre Per­son, der sich auf die uns über­mit­tel­ten Infor­ma­tio­nen stützt, erfol­gt nur dann, wenn Sie aus unser­er Sicht die Anforderun­gen der Stelle erfüllen und Ihnen unser Auf­tragge­ber bekan­nt ist. Haben Sie sich auf eine anonymisierte Stel­lenauss­chrei­bung bewor­ben, klären wir Sie vor der Weit­er­leitung Ihres Pro­fils über unseren Auf­tragge­ber auf und holen uns Ihr aus­drück­lich­es Ein­ver­ständ­nis zu dessen Weit­er­leitung ein.

    Sind die Leis­tun­gen von pro­Job für mich als Bewer­ber kostenpflichtig?

    Nein! Der Bewer­bung­sprozess für Sie jed­erzeit kosten­frei! Wir arbeit­en als Per­son­al­ber­ater wir im exk­lu­siv­en Kun­de­nauf­trag, sodass unsere Auf­tragge­ber das Hon­o­rar für unsere Dien­stleis­tung bezahlen.
    Auch eine mögliche Auf­nahme in unseren Tal­ent­pool ist für Sie völ­lig unverbindlich und kosten­frei.

    Warum wird der Name des Unternehmens nicht im Stel­lenange­bot genan­nt?

    Dies kann ver­schiedene Hin­ter­gründe haben. Mitunter möchte der Auf­tragge­ber anonym bleiben, weil nicht bekan­nt wer­den soll, dass für eine bes­timmte Posi­tion ein Nach­fol­ger gesucht wird oder eine wichtige Stelle momen­tan unbe­set­zt ist. Soll­ten Sie anhand der Umschrei­bung ahnen, wer unser Auf­tragge­ber ist, rat­en wir ein­dringlich davon ab, sich direkt dort zu bewer­ben. Schließlich wur­den wir nicht ohne Grund beauf­tragt und kön­nen Ihnen weit mehr Infor­ma­tio­nen über die Stelle und das Unternehmen geben als der Auss­chrei­bung zu ent­nehmen sind und Sie entsprechend briefen.

    Wann erfahre ich den Namen des suchen­den Unternehmens?

    Ist Ihr Pro­fil für die offene Vakanz inter­es­sant, wer­den wir mit Ihnen gemein­sam in einem Tele­fonat die Anforderun­gen des konkreten Auf­gaben­bere­ichs mit Ihrem beru­flichen Hin­ter­grund abgle­ichen. Bestätigt sich unser erster Ein­druck bezüglich ein­er möglichen Pas­sung, informieren wir Sie gerne über unseren Auf­tragge­ber und das Unternehmen­su­m­feld.

    Mit wem wird der Arbeitsver­trag geschlossen?

    Der Arbeitsver­trag wird direkt zwis­chen Ihnen und unserem Auf­tragge­ber geschlossen. Es find­et keine Arbeit­nehmerüber­las­sung statt! Wir sind für die Abwick­lung des Beset­zung­sprozess­es zuständig, die let­ztliche Ein­stel­lungsentschei­dung trifft unser Auf­tragge­ber.

    Haben Sie alle Vakanzen offen aus­geschrieben?

    Nein! Wir schreiben nicht immer alle Vakanzen öffentlich aus, weil wir von unseren Auf­tragge­bern teil­weise mit Suchaufträ­gen betraut wer­den, welche auss­chließlich verdeckt über eine diskrete tele­fonis­che Direk­tansprache bear­beit­et wer­den.