New Work – Neue Arbeit – mehr als nur ein Raum

1

Unsere umfangreichen Planungs- und Umbauarbeiten sind, nach mittlerweile etwas über einem halben Jahr abgeschlossen und unser ehemaliges „Chefbüro“ erstrahlt im neuen Glanz.

An diesem Projekt haben wir unter anderem mit unseren Haustechnikern, Malern und Elektrikern gearbeitet. In enger Zusammenarbeit mit der Firma Leonhard, einer der führenden Büro- und Objekteinrichtern im Südwesten  und Pionier im Bereich „New Work“, ist aus einem typischen Büro mit Besprechungstisch und Aktenschränken eine moderne Collaboration Area entstanden, in welcher sich freier und agiler arbeiten lässt.

Der New-Work-Raum soll nicht nur unternehmensinterne Abstimmungen vereinfachen, sondern auch die Arbeitskultur unserer Geschäftspartner und Kunden positiv beeinflussen.

Wir sehen unsere Collaboration Area als einen Ort für digitale, aber auch reale Zusammenkunft, unternehmensübergreifende Projektarbeit – einfach als einen Ort des Miteinander.

Unser Büro im Mediapark besticht nicht nur durch eine unglaublich verkehrsgünstige Lage mit uneingeschränkten Blick auf den Kölner Dom, sondern auch durch einen grandiosen Grundriss inklusive Wintergarten, welcher uns erlaubt das Büro, ohne Aufwand, in bis zu vier Arbeitsbereiche trennen zu können.

In der Collaboration Area befindet sich nicht nur unsere digitale Hoylu Wall, sondern auch unsere Bibliothek und ein mobiler Hochtisch für Meetings.

Natürlich haben wir auch weiterhin einen klassischen Besprechungstisch für z.B. Bewerbungsgespräche, dieser ist jedoch in einer modernen Farbe gehalten und dominiert durch seine ovale Form nicht den ganzen Raum.

Konferenztisch

Um eine geeignete Arbeitsatmosphäre zu schaffen, haben wir uns auch für mehrere, längliche Hängeleuchten entschieden, welche über einen Dimmschalter gesteuert werden. So kann in hochkonzentrierten Arbeitsphasen das Licht etwas heller leuchten, als in Phasen in denen fokussiertan der Wand gearbeitet wird.

An unsere Umwelt haben wir in unserem Büro auch gedacht. Unsere Auslegeware ist aus recyceltem Material, der Blickfang in unserem Büro ist jedoch unser Handmade- Teppich aus recyceltem Ozeanplastik.

Wenn sich im Raum eine große Gruppe zusammenfindet, kann diese in kleinen Teams aufgeteilt zusammen an unserer Hoylu Wall arbeiten. Mit unserer „Dancing Wall“ von Vitra haben wir eine zusätzliche Trennung. Die „Dancing Wall“ kann flexibel dorthin bewegt werden, wo sie gebraucht wird, ist aber nicht als klassischer Raumtrenner zu sehen, sondern als Whiteboard und Pinnwand.

Die Hoylu Wall mit Hoylu Connected Workspaces bietet einen digitalen, kreativen Arbeitsplatz der gerade in den Zeiten der Digitalisierung, des remote Arbeitens neue Möglichkeiten der kreativen Zusammenarbeit bietet. Sie besteht aus verschiedenen Anwendungen, welche die altbewährten Pinnwände und Flipcharts ersetzen.

Die Kreativwand ermöglicht uns und den Workshop Teilnehmern Brainstorming und eine bessere, freiere Planung.

Hoylu Wall 1024x477 1

Die Applikation „Hoylu Sketch“ ist eine neue Interpretation des Whiteboards, hierauf können Ideen freihändig skizziert und den Kollegen bzw. Teilnehmern auch direkt skizziert werden. Die mitgelieferten Stifte mit integrierter Kamera beinhalten eine breite Palette an verschiedenen Farben, Farbintensitäten und Strichstärken ersetzen jede Federmappe. Niemand muss Angst haben, dass der Gegenüber die Handschrift nicht lesen kann, die eigene Handschrift kann im Handumdrehen in eine lesbare Schrift umgewandelt werden.

„Hoylu FLOW“ ermöglicht uns, durch die Sammlung digitaler Notizzettel, nachhaltiger zu arbeiten und die Umwelt zu schützen. Eine breite Palette an Vorlagen unterstützen die gängigsten Methoden wie Lean, Agile, SWOT-Analysen. Die Einbindung von Emojis, Fotos, Videos etc. ist wie bei Hoylu Sketch auch problemlos möglich.

Bis zu sieben Benutzer können an der „Wand“ gleichzeitig und live nebeneinander arbeiten (abgesehen von den momentanen Hygiene Abstandsregelungen), so dass eine Interaktion und Kreativität gewährleistet ist.

In Zeiten, in denen wir mehr an unsere Umwelt denken, aber auch remote arbeiten und somit ein physischer Austausch von Notizzetteln nicht immer möglich ist, ist uns Hoylu ein starker Partner. Von jedem webfähigen Gerät kann eine Verbindung hergestellt werden, so dass auch von anderen Standorten am gleichen Projekt gearbeitet werden kann. Die erstellte Arbeit ist jederzeit in gängigen Formaten speicherbar, so dass auch Kollegen ohne Zugriff auf die Hoylu Software auf dem neuesten Stand sind.

Des Weiteren ist Hoylu Connected Workspaces kompatibel mit allen gängigen Microsoft Office Produkten, so dass auch Meetings über Teams an der nahezu unendlichen Arbeitsfläche möglich sind.

In unserem Wintergarten befindet sich unsere Team(besprechungs)arena, passend unter dem Bild aus dem WM-Stadion in Maracana Stadion und der Stufenform eines Fußballstadions nachempfunden. Die Arena ist aus bene Pixel Boxen gestellt, diese Bausteine können im Handumdrehen von einer Arena in einen Tisch umgebaut werden.

Hier befindet sich unser Coachingbereich mit zwei sich zugewandten Ohrensesseln, die einen vertraulichen Austausch ermöglichen, für das passende Ambiente im Wintergarten sorgt ein Teppich und indirektes Licht.

Coaching
Arena

Da Datenschutz und Privatsphäre uns sehr am Herzen liegen, kann der Wintergarten vom Hauptraum durch eine Schiebetür räumlich getrennt werden, so dass auch mehrere Teams unabhängig voneinander und in Ruhe arbeiten können.

Ebenso verhindert ein passender Akkustikvorhang, dass Gespräche in das Nebenbüro dringen, so dass eine vertrauensvolle Arbeit möglich ist.

Gern können Sie sich selbst von unserem neuen Raum und der neuen Arbeit überzeugen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter 0221 788 755 0 oder info@projob.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.